Gibt es Gebühren bei zinsbaustein.de?

ARTIKEL 03.01.2021

Generell ist die Nutzung von zinsbaustein.de gebührenfrei. Welche Ausnahmen es geben kann und wie sich zinsbaustein.de finanziert, möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.


Gibt es Gebühren für die Nutzung der Plattform?

Nein, die Nutzung von zinsbaustein.de ist generell kostenfrei.


Gibt es Gebühren beim Crowdinvesting?

Nein, bei Crowdinvestments auf zinsbaustein.de gibt es keine versteckten Kosten oder Gebühren für Sie als Anleger*In.


Ihre volle Anlagesumme wird verzinst bzw. – vor der Auszahlung an den Darlehensnehmer - mit der Bereitstellungsgebühr vergolten.


Zinsbaustein.de finanziert sich über Gebühren des Projektentwicklers, deren Höhe sie dem jeweiligen Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) zum Produkt entnehmen können.


Gibt es Gebühren bei Alternativen Investmentfonds (AIFs)?

Bei Alternativen Investmentfonds gibt es „Weichkosten“, die nicht direkt in Investitionsobjekte fließen. Aus Ihrem Anlage­betrag werden beispielsweise die Konzeption, Strukturierung, Ver­trieb und der Geschäfts­betrieb des AIF finanziert.


In der Regel können wir Ihnen AIFs ohne Ausgabeaufschlag (Agio) vermitteln, weil wir keine Anlageberatung durchführen.


Bitte beachten Sie, dass dies möglicherweise nicht bei allen AIFs der Fall ist. Ob bei einem AIF ein Ausgabeaufschlag anfällt oder nicht, erfahren Sie auf der Detailseite zum jeweiligen Produkt.


zinsbaustein.de finanziert sich über eine Vermittlungsprovision, die wir vom Emittenten erhalten.


Haben Sie Interesse an unseren Angeboten? Melden Sie sich unverbindlich an!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Benachrichtigungen zu abonnieren.


Somit bleiben Sie über aktuelle Investitionsangebote informiert. Sie können sich jederzeit von den E-Mails abmelden.


Jetzt anmelden