Setzt zinsbaustein.de eine Blockchain ein?

ARTIKEL 07.01.2021

Die „Tokenisierung“ von Investments ist ein bedeutender Trend in der Finanzbrache. Gerne möchten wir die Frage beantworten, ob auch zinsbaustein.de bereits eine Blockchain bei seinen Produkten einsetzt.


Setzt zinsbaustein.de eine Blockchain ein?

Nein, bislang bieten wir Ihnen keine Blockchain-basierten Investments an.


Unser Hauptfokus liegt auf der Qualität der angebotenen Investments, das heißt auf einem guten Chancen-Risiko-Profil. Ob eine Anlage Blockchain-basiert ist oder nicht, hat hierauf nur einen sekundären Effekt.


Durch die digitale Blockchain-Infrastruktur können sogar neue technologische und regulatorische Risiken entstehen.


Stattdessen setzen wir auf klare Qualitätskriterien bei den Investitionsprojekten selbst.


Mit neuen Technologien beschäftigen wir uns - doch wir legen keinen Wert darauf, diese überstürzt und möglicherweise unüberlegt einzusetzen.


Wird zinsbaustein.de zukünftig eine Blockchain einsetzen?

Wir glauben, dass sich durch die „Tokenisierung“ von Investments auch Vorteile wie Kosteneinsparungen oder eine flexiblere Handelbarkeit erzielen lassen.


Somit ist es denkbar, dass wir zukünftig auch Blockchain-basierte Produkte anbieten werden, sobald uns eine ausreichend ausgereifte Technologie zur Verfügung steht.


Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich unverbindlich an!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Benachrichtigungen zu abonnieren.


Somit bleiben Sie über aktuelle Investitionsangebote informiert und erfahren frühzeitig mehr über eventuelle Blockchain-basierte Investments.


Sie können sich jederzeit von den E-Mails abmelden.


Jetzt anmelden