Anmelden

Grundschuld

GLOSSAR

Die Grundschuld ist eine Art der Besicherung von Rechten an Vermögenswerten, meist an Immobilien(-projekten). Die Eintragung einer Grundschuld durch den Investor zugunsten von Fremdkapitalgebern bietet ihm die Chance, sich von diesen zu günstigeren Konditionen Geld zu leihen, da die Fremdkapitalgeber (.z.B. Banken) das Recht haben, aus dem Grundstück oder der Immobilie einen Geldbetrag zu fordern, sollte der Investor mit seiner Zahlungsverpflichtung in Rückstand geraten oder das Projekt scheitern.

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Webseite Cookies. Durch die Nutzung der zinsbaustein.de-Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.