Geldpolitik

GLOSSAR

Die Geldpolitik ist ein wirtschaftliches Instrument des Staates, mit dessen Hilfe dieser konjunkturelle Schwankungen auszugleichen versucht (Leitzins und/oder Geldmenge erhöhen/senken).